» Absolventen des Wintersemesters 2008/09 verabschiedet

Die Abendrealschule Rheine hat ihren 72. Jahrgang entlassen. Nach erfolgreich bestandener schriftlicher Abschlussprüfung haben 20 Studierende die Fachoberschulreife erworben, davon acht mit dem Qualifikationsvermerk, der sie berechtigt, die Oberstufe des Berufskollegs zu besuchen.

Die Realschulabsolventen haben im Laufe der letzten zwei Jahre 1600 Stunden lang zum zweiten Mal in ihrem Leben die Schulbank gedrückt und verpasste Chancen wettgemacht. Seit nunmehr 46 Jahren ermöglicht die Abendrealschule Rheine jungen Erwachsenen, die im Ersten Bildungsweg nicht erfolgreich waren das Nachholen des Mittleren Schulabschlusses. Auch im 21. Jahrhundert verlässt in Deutschland noch immer jeder zehnte Jugendliche die Schule ohne einen Abschluss – und wäre damit gesellschaftlich ein Leben lang abgehängt, wenn es den Zweiten Bildungsweg nicht gäbe.

Die Schulleiterin Helga Dichte betonte in ihrer Abschiedsrede, dass ein guter Schulabschluss noch immer der beste Schutz gegen Arbeitslosigkeit sei. Wenn es der Erwachsenenschule gelungen sei, Wissensfreude zu wecken, sei sie zuversichtlich, dass die Abschlussstudierenden ihren Weg gehen werden. Unsere Gesellschaft brauche junge Menschen, die verantwortlich am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und ihr eigenes Leben bewusst gestalten. Der letzte Tag als Studierender an der Abendrealschule ist gleichzeitig der erste Tag im neuen Lebensabschnitt. Diesem neuen Lebensabschnitt können die Absolventen mit Zuversicht entgegensehen; denn nach einem aktuellen Bildungsbericht von Bund und Ländern schafft jeder zweite Realschüler mit dem Mittlerer Schulabschluss bereits drei Monate nach Schulende den Sprung in eine qualifizierte Ausbildung. Alle Abschlussstudierenden haben im Verlaufe der vergangenen zwei Jahre an der Abendrealschule realistische Berufsperspektiven entwickelt.

Studierende und Lehrer waren sich einig, dass der Besuch der Erwachsenenschule eine in vieler Hinsicht fruchtbare, Gewinn bringende Zeit war.

Für ihre hervorragenden Leistungen erhielt Denise Hasani den Buchpreis des Fördervereins.

Folgende Damen und Herren erreichten die Fachoberschulreife: Don Biereichel (Rheine), Christian Finke (Hopsten), Walter Fleischhauer (Rheine), Doninik Gericke (Ibbenbüren), David Hanak (Schüttorf), Denis Hasani (Rheine), Marie Heermann (Steinfurt), Mona Herfet (Rheine), Alena Jansen (Rheine), Kai Klöppel (Rheine), Raphaela Kotschy (Rheine), Artjom Krivorouk (Hopsten), Sarah Lange (Rheine), Lena Melzer (Bad Bentheim), Natascha Meyritz (Rheine), Batul Mouissi (Rheine), Jessica Poelder (Ibbenbüren), Manuel Schäfer (Steinfurt), Natalie Schunicht (Laer), Anna Schützendorf(Rheine).