» Absolventen des Sommersemesters 2011 verabschiedet

Während einer von Herzlichkeit, Humor und Wertschätzung geprägten Feierstunde wurden am Mittwoch, 13. Juli 2011, die Absolventen des Sommersemesters 2011 offiziell verabschiedet. Erstmals fand die Verabschiedung in der Aula des Josef-Winkler-Zentrums statt. Es waren viele Gäste gekommen, denn die Studierenden hatten von der Gelegenheit, Verwandte, Weggefährten und Freunde einladen zu dürfen, reichlich Gebrauch gemacht.

„Genießen Sie die Stunde – Sie haben es verdient!“ forderte die Schulleiterin, Christiane Beckmann-Veerkamp, die Glücklichen zu Beginn der Feierstunde auf.

Die Semesterleiterinnen Annette Mathy und Brigitte Arning fanden vor der Übergabe der Zeugnisse für jeden Studierenden ein paar persönliche Worte. Lobende und durchaus auch kritische Bemerkungen wurden dabei nett verpackt. Es wurde geschmunzelt und gelacht und die Lehrerinnen brachten in herzlicher und sympathischer Weise ihre große Wertschätzung für die Leistungen ihrer Absolventen zum Ausdruck. „Sie haben Ihre 2. Chance an unserer Schule genutzt. Sie haben ein großes Ziel erreicht und wir machen uns um Ihren weiteren Lebensweg keine allzu großen Sorgen!"

Die Wertschätzung wurde von den Studierenden erwidert! Die Semestersprecher brachten im Namen aller nicht nur den Stolz auf das Erreichte zum Ausdruck, sondern nutzten auch die Gelegenheit, den Lehrerinnen und Lehrern der Abendrealschule für ihr Engagement zu danken. „Es herrscht an dieser Schule eine gute Atmosphäre! Sie haben uns in großartiger Weise unterstützt."

Nach eineinhalb Stunden beendete die Schulleiterin die Feiersunde. Sie zitierte die Liedzeile von Xavier Naidoo „Dieser Weg wird kein leichter sein“ auf und stellte fest, dass alle Studierenden hart gearbeitet hätten. „Bleiben Sie aktiv!“ Und in Anlehnung an den Sport schloss sie mit Ihrem Abschlussappell: „Sie sind wieder im Spiel – bleiben Sie aktiv und lassen Sie niemals locker!“

Erstmals werden die Studierenden mit einer offiziellen Feierstunde in der Aula des Josef-Winckler-Zentrums verabschiedet

Als Anfang 2011 die Idee aufkam, den Absolventinnen und Absolventen bei ihrer Verabschiedung die Gelegenheit zu geben, auch Angehörige und Freunde einzuladen, herrschte Skepsis vor. Besteht bei den Studierenden überhaupt ein Interesse daran, Gäste einzuladen?

Aber ja!

Viele Eltern, Partner und Freunde wollten bei dieser Feierstunde dabei sein. Und auch die Studierenden der Vormittagssemester waren gekommen und beeindruckt. Dachten die meisten von ihnen bestimmt: „Im nächsten Jahr möchte ich dann da vorne stehen und mein Abschlusszeugnis in den Händen halten!“