» Projekttage, Schulfest und Schulfahrt vor Beginn der Sommerferien

Nachdem die Absolventinnen und Absolventen des Sommersemester 2017/18 während der kleinen Feierstunde ihre Abschlusszeugnisse erhalten hatten, ging es auf dem Schulhof weiter. Bei Würstchen, von Flüchlingen selbst zubereiteten Speisen und kühlen Getränken kam man ins Gespräch.









Nach dem Schulfest fanden in der letzten Schulwoche einige Projekttage statt, die vor den Ferien noch einmal für Spaß sorgten. Am Montag besuchten die Schülerinnen und Schüler das Kino, um sich den Film „Oceans 8“ gemeinsam anzusehen. Am Dienstag waren Nele Bensmann als Preisträgerin und die dritten Vormittagssemester bei der Josef-Winckler-Preisverleihung während die übrigen Schülerinnen und Schüler entweder nach Paderborn zum Fußballturnier fuhren (siehe unten) oder den Projekttag „Kurzvortrag“ nutzten, um zu einem selbstgewählten Thema etwa 10 Minuten vorzutragen - eine wichtige Übung zur wirklich nicht leichten Aufgabe „Ich spreche frei ohne abzulesen“.

Ein lange geplanter Tagesausflug hatte am Mittwoch das Ziel LWL-Museum und Planetarium in Münster. Nach so vielen schönen Sonnentagen war es natürlich ein wenig schade, dass ausgerechnet das anschließende Picknick am Aasee wegen des Regens nicht stattfinden konnte. Mit der Alternative „Shopping“ kamen aber alle gut klar, und so tat der Regen der guten Laune keinen Abbruch.







Am Donnerstag wurde dann Fußball gespielt. Nach einem harten, intensiven und fairen Spiel siegte im Finale das Team des Vorkurses 1. Das Lehrerinnen-Team, ergänzt durch Torwart Ingo und Kollege Bahr hatte auch viel Spaß. Über die erreichte Platzierung hüllen wir den Mantel des Schweigens. Nur soviel sei verraten: Der letzte Platz war es nicht!





Am Freitag gab es dann die Zeugnisse und es hieß: Auf in die Ferien. Der Vollständigkeit halber sei nicht verschwiegen, dass Thomas Maurer und Michael Koch am Dienstag mit einer Mannschaft nach Paderborn gefahren waren, um am Fußballturnier der Abendrealschulen und Abendgymnasien teilzunehmen. Für eine höhere Platzierung reichte es leider nicht, aber Spaß hat es trotzdem gemacht, auch wenn naßkaltes Wetter nicht gerade für besondere Spielfreude sorgen konnte.





350 217